Direkt zum Inhalt

Platzordnung & Verhaltensregeln

Dies ist ein für jeden Hundehalter offenstehendes Hundeauslaufgelände, das auf Initiative des Ver- eins „Inselhunde Schöneberg e.V.“ unter Auflagen eingerichtet wurde. Um diesen Auflagen gerecht zu werden haben wir die nachfolgenden Regeln zur Nutzung aufgestellt. Mit dem Betreten des Geländes erklärt sich der jeweilige Nutzer mit der Einhaltung dieser einverstanden:

1. Die Nutzung des Geländes ist nur innerhalb der ausgweisenen Zeiten erlaubt.

2. Das Betreten und die Nutzung erfolgen auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihr Kinder.

3. Der Hundeplatz ist ein Spielplatz für Hunde, nicht für Kinder. Daher gelten auch die gesondert auf geführten Verhaltensregeln. Außerdem sind alle Aushänge zu beachten.

4. Jeder Hundehalter haftet persönlich für alle durch seinen Hund und selbst verursachten Personen- und Sachschäden. Der Verein ist von jeglichen Haftungsansprüchen freigestellt.

5. Jeder hat auf seinen Hund zu achten und ist für seinen Hund verantwortlich. Situationen wie Mobbing, heftiges Hetzen von Artgenossen, ständiges Dominieren und Aufsitzen sollten falls notwendig unterbunden werden. Bissige Hunde haben auf dem Gelände einen beißsicheren Maulkorb zu tragen.

6. Hündinnen die auf die Läuftigkeit zugehen oder mitten in dieser sind, dürfen den Platz während dieser Zeit nicht nutzen

7. Sollten mehrer Hunde sich frei auf dem Gelände bewegn, so hat das werfen von Bällen oder ähnlichem zu unterbleiben. Generell ist auch das werfen von Stöckchen auf Grund der Verletzungsgefahr verboten.

8. Der Kot des eigenen Hundes und jede Art von Müll sind unverzüglich zu entfernen und zu ent- sorgen.

9. Wir übernehmen keine Haftung dafür, wenn der Hund den Platz ggf. durch den Zaun oder das Tor oder auf andere Art und Weise verlassen kann.

10. Auf auf dem Gelände gelten die Bestimmungen der Hundeverordnung (mit Ausnahme des Leinenzwanges), des Berliner Straßengesetzes (Kot/Müllentsorgung) und des Immissions- schutzgesetzes/Lärmverordnung (22-6 Uhr).

11. Um Verletzungen der Hunde vorzubeugen, ist offenes Feuer oder ähnliches auf dem Platz verboten. Das Rauchen ist weiterhin erlaubt, sollte aber an den mit den Aschenbechern ausgestatteten Bereichen stattfinden.

12. Private Feierlichkeiten (oder auch das Grillen) sind beim Vorstand schriftlich (oder per Mail) anzumelden und müssen durch diesen im Vorfeld genehmigt werden.

13. Sollte ein Mensch durch einen Hund gebissen werden, ist unverzüglich der Vorstand zu infor- mieren und es wird bis zur Klärung des Vorfalls ein Maulkorbzwang von mind. 14 Tagen ausge- sprochen.

14. Die Nutzung des Geländes durch Hundesitter, Hundeschulen, Hundetrainer oder andere Gruppierungen ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Vorstands und zu den vereinbarten Zeiten erlaubt um so die normale Nutzung nicht zu arg zu beeintächtigen.

15. Zuwiderhandlungen werden geahndet, schlimmstenfalls mit Platzverweis. Dazu ist der Vorstand und das Schiedsgericht des Vereins vom Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg ermächtigt worden. Wir bitten freundlich, bei Differenzen direkt Kontakt mit dem Vorstand aufzunehmen

Verhaltensregeln

1. Wenn ihr wisst, dass euer Hund ein Rabauke ist, dann wisst ihr auch am besten, was zu tun ist, damit es keine Probleme mit anderen Hunden gibt. Euer Hund kann diesen Platz am besten genießen, wenn er ohne Leine laufen darf.

2. Achtet darauf, dass beim Benutzen der Schleuse immer eins der Tore geschlossen ist, damit uns keine Fellnase entkommen kann.

3. Bedenkt, dass dieser Platz von sehr vielen Hunden besucht wird. Daher ist es immens wichtig, dass jeder die Hundehaufen seines Hundes und den eigenen Müll entfernt. Raucher achten bit- te darauf, den benutzte Aschenbecher zu entleeren. Eine Mülltonne gibt es dafür am Eingang neben der Schleuse. Übermäßiger/sperriger Müll (zum Beispiel Essensverpackungen) darf nicht in der gestellten Tonne entsorgt werden.

4. Die blaue und die grüne Tonne enthalten Wasser für die Hunde. Die Näpfe dafür stehen jeweils am Zapfhahn der Tonnen und können nach eigenem Ermessen befüllt werden. Sollte eine der beiden Tonnen leer sein informiert bitte den Vorstand, dieser kümmert sich dann um die Befüllung.

5. Alle auf dem Platz befindlichen Spielsachen und Gegenstände können zum spielen mit Eurem Hund / Euren Hunden genutzt werden. Achtet bitte darauf, dass diese wieder ordentlich platziert werden, wenn ihr den Platz verlasst.

6. Es gelten die allgemein üblichen Regeln der Höflichkeit, des Respekts und der gegenseitigen Rücksichtnahme.

Wir wünschen allen Nutzern einen schönen Aufenthalt und bedanken uns für das gegenseitige Verständnis und die Rücksichtnahme aufeinander.

Vorstand der
Inselhunde Schöneberg e.V.